Hasspostings, Drohungen und Ihre Konsequenzen

Aktuell: 60 Wohnungen bundesweit wegen Hasspostings durchsucht (Spiegel.de)

Der Ton im Internet ist in den letzten Jahren zunehmend aggressiver geworden.
Beleidigungen und Volksverhetzung sind immer mehr im Internet und den Kommentaren zu finden.

Wir haben zuletzt etwas über Anonymität im Netz geschrieben, immer noch glauben sehr viele, dass Anonymität mit Straffreiheit gleichzusetzen ist.
Doch die Opfer von Internet Hass sind nicht hilflos und müssen auch keine komplizierten Wege mehr auf sich nehmen.
In vielen Bundesländern bietet die Polizei inzwischen die Möglichkeit Anzeigen einfach online zu erstatten:

Die Internetwachen der Bundesländer:
►Baden-Württemberg: https://www.polizei-bw.de/internetwache/Seiten/default.aspx
►Brandenburg: http://bit.ly/internetwache_brandenburg
►Berlin: http://bit.ly/internetwache_berlin
►Hamburg: http://bit.ly/internetwache_hamburg
►Hessen: http://bit.ly/internetwache_hessen
►Mecklenburg-Vorpommern: http://bit.ly/internetwache_meckpom
►Niedersachsen: http://bit.ly/internetwache_niedersachsen
►Nordrhein-Westfalen: http://bit.ly/internetwache_nrw
►Sachsen: http://bit.ly/internetwache-sachsen
►Sachsen-Anhalt: http://bit.ly/internetwache_sachsenanhalt
►Schleswig-Holstein: http://bit.ly/internetwache_sh

Quelle: Stiftung Warentest auf Facebook

Screenshot-2016-07-14-13-54-41


Wie ist eure Meinung dazu? Freue mich auf eure Kommentare!

About

Artikel vom Lifewat.ch Account sind direkt vom Betreiber dieses Nachrichten Netzwerks. Alle anderen Artikel sind uns eingereicht worden.

Leave Comment